Formaliäten

 

Rechtliche Grundlage des Homeschooling -Projektes in Polen  ist das Gesetz über die Möglichkeit, die Bildungspflicht außerhalb der Schule zu erfüllen, niedergelegt in der Rechtsvorschrift:

http://www.nauczaniedomowe.pl/nauczanie-domowe/akta-prawne-nauczania-domowego/ustawa-o-systemie-oswiaty/

 

Notwendig sind folgende Schritte:

1.   Anmeldung bei einer gewählten Schule in der Wojewodschaft, in der das Kind polizeilich gemeldet ist. 

2.   Einholen einer Einschätzung der öffentlichen pädagogisch-psychologischen Beratungsstelle, die für die gewählte Schule zuständig ist, über den allgemeinen Entwicklungsstand des Kindes. Das ist eine Formalität, kein Psychotest.  

3.   Bescheinigungen der Eltern über die Verpflichtung, das Programm der jeweiligen Schule mit ihrem Kind durchzuarbeiten, für entsprechende Lernbedingungen zu sorgen sowie zur Prüfung anzutreten.

 

Und dann

Das Kind bekommt von der Schule, bei der es angemeldet ist,  ganz normal einen Schülerausweis, kann von der Schule unfallversichert werden, und am Ende des Schuljahres oder während des Schuljahres geht man zur Prüfung. Der Rest ist private Angelegenheit.

 

Für Menschen, die kein Polnisch können

Wir helfen Ihnen gerne, übersetzen, gehen zum Amt mit und natürlich auch zu den Prüfungen. Allerdings müssen die Kinder dann auch schrittweise Polnisch lernen! 

Erlebniswoche/ Tydzień BYĆ I CZUĆ  Juli/lipiec 2018